Sozialpreis 2024 – Anerkennung für soziales Engagement
Aargauer Landeskirchen und benevol Aargau

Honoriert werden Privatpersonen, Orga­nisationen oder Institutionen, welche im Sozialen innovative und ausser­gewöhn­liche Projekte mit Koopera­tio­nen in der Freiwilligenarbeit durch­führen. Die Preis­verleihung ist ein Zeichen der Wert­schätzung und soll Menschen zu Freiwilligenarbeit motivieren.

Soziales Engagement, persönliche Unter­stützung von Menschen ist nicht selbst­verständlich und beruht oftmals auf Freiwilligenarbeit. Wer sich un­entgelt­lich für andere einsetzt leistet einen grossen Dienst an der Gesell­schaft und dient dem Wohle aller.

Viele Menschen investieren unentgelt­lich Zeit, ohne eigen­nützige Motive zu ver­folgen. Dieses frei­willige, soziale Engage­ment ist nicht selbst­verständ­lich. Die Aargauer Landes­kirchen und benevol Aargau, die Fach­stelle für Freiwilligen­arbeit, honorieren dies mit dem Sozial­preis. Gemein­nützige Organi­sationen und Gruppie­rungen können sich mit ihren Projekten bewerben.

Engagieren Sie sich im Aargau?

  • für innovative Projekte im Sozialen?
  • für ein respektvolles Zusammenleben zum Wohle aller?
  • für Solidarität zwischen Alt und Jung?
  • für die Integration von Menschen in Gesellschaft und Wirtschaft?
  • für einen Ausgleich zwischen Arm und Reich?
  • für den Zugang zu Bildung für Alle?
  • für Freizeitangebote an Kinder, Jugendliche und Erwachsene?

Die Zivilgesellschaft setzt sich aus unzähligen Gruppen, Organisationen und Einzelnen zusammen, die sich für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Umweltschutz und andere soziale Anliegen engagieren. Sie alle investieren freiwillig Zeit, ohne eigennützige Motive zu verfolgen.

Preisgeld 2024

Das von den Aargauer Landes­kirchen und benevol Aargau benannte Preisgeld beträgt 13’000 Schweizer Franken.

Die Preissumme wird eingeteilt in drei Preiskategorien:

1. Preis: Fr. 5000.–
2. Preis: Fr. 3500.–
3. Preis: Fr. 2500.–

Zudem Anerkennungspreise im Gesamtwert von Fr. 2000.–

«Der Gewinn des Sozialpreises Aargau und die damit verbundene Anerkennung motiviert und bestätigt unsere ehrenamtliche Arbeit und die vielen Stunden, die wir seither in unser Projekt investieren.»

Jeannine Theiler, Theater Gaga
1. Platz Sozialpreis 2022

«Die Wahrnehmung unserer Arbeit in der Öffentlichkeit wurde Dank den Medienbeiträgen erweitert.»

Sara Michalik, Geschäftsleiterin Psy4Asyl
2. Platz Sozialpreis 2022

«Mit dem Gewinn des Sozialpreises konnten wir wiederum bei weiteren Sponsoren und Stiftungen werben.»

Billy Meyer, sprachmobil.ch
3. Platz Sozialpreis 2022

Weitersagen:

Viele Menschen investieren unentgelt­lich Zeit, ohne eigen­nützige Motive zu ver­folgen. Dieses frei­willige, soziale Engage­ment ist nicht selbst­verständ­lich. Die Aargauer Landes­kirchen und benevol Aargau, die Fach­stelle für Freiwilligen­arbeit, honorieren dies mit dem Sozial­preis. Gemein­nützige Organi­sationen und Gruppie­rungen können sich ab März 2024 mit ihren Projekten bewerben. Informationen zum Bewerbungsverfahren werden ab März auf dieser Website aufgeschaltet.

Button „Die Gewinner*innen und Nominierten 2022“

Preisverleihung 2022

Der Sozial­preis der Aargauer Landes­kirchen in Zusammen­arbeit mit benevol Aargau wird das nächste Mal am Donnerstag, 20. Oktober 2022, verliehen.

Bewerbungen konnten bis am 20. Juni 2022 eingereicht werden. Projekte, welche die Kriterien erfüllen, finden Sie auf der Liste der Nominierten.

Das Online-Voting war vom 22. August bis zum 11. September 2022 geöffnet.

Button „Bewertung“ für Textbox „Engagieren Sie sich im Aargau?“

Button „Bewerben Sie sich“ für Textbox „Engagieren Sie sich im Aargau?“